Methode

Logotherapie und Existenzanalyse

Existenzanalyse ist eine phänomenologische Psychotherapierichtung, die auf Grundlage der von Viktor Frankl gegründeten Logotherapie entstanden ist und von Alfried Längle weiterentwickelt wurde.

Die Methode hat zum Ziel, dem Menschen zu einem geistig und emotionalen freien Erleben, einer authentischen Stellungnahme und einem eigenverantwortlichen Umgang mit sich und der Welt zu verhelfen.

Die Therapie wird in Form von Gesprächen geführt, wobei die phänomenologische Methode als Grundlage dafür dient. Die Existenzanalyse versucht das Unbewusste zu bergen, die Lebensweise der Person zu ergründen und dadurch ein Verstehen und Verständnis für das Verhalten zu bewirken.