Erwachsene

In der Therapie arbeite ich in erster Linie mit dem Gespräch welches empathisch, schützend, ermutigend und konfrontativ sein kann. Gerne unterstütze ich Sie mit meiner fachlichen Kompetenz und begleite Sie dabei, sich besser verstehen zu lernen. Es ist mir wichtig, Ihnen dabei in wertschätzender Weise gegenüberzutreten.
Wenn es im Leben einmal schwierig wird, ist es hilfreich, aus verschiedenen Perspektiven darauf zu schauen und manchmal braucht man die Hilfe von jemanden, um diesen Zugang zu finden.

Wo kann Psychotherapie helfen:

Wenn einer oder mehrere Punkte auf Sie zutreffen

  • Körperliche Beschwerden, Schlaflosigkeit, Engegefühl in der Brust,
    Herzrhythmusstörungen – ohne diagonstizierbaren Grund
  • Angst vor engen Räumen, weiten Plätzen, Flugangst
  • Angst in öffentlichen Verkehrsmitteln zu fahren
  • Probleme in der Partnerschaft
  • Schlaflosigkeit, Einschlafschwierigkeiten, Durchschlafschwierigkeiten
  • Appetitlosigkeit
  • Neigung zu sozialem Rückzug
  • Müdigkeit, Antriebslosigkeit, fehlende Energi
  • Überforderung im Alltag oder Beruf
  • Selbstmordgedanken
  • geringes oder fehlendes sexuelles Interesse
  • das Leben erscheint hoffnungslos oder sinnlos
  • Alkohol- oder Drogenprobleme
  • fehlendes Selbstvertrauen
  • psychosomatische Beschwerden
  • Probleme in der Familie
  • Mobbing
  • Trauer und Verlust
  • Schuldgefühle

zögern Sie nicht und vereinbaren Sie einen Termin für ein Erstgespräch

Erstgespräch:

Im Erstgepräch geht es darum, dass wir einander kennenlernen und die Rahmenbedingungen abklären. Nach Schilderung Ihrer Beschwerden und Anliegen ist es mir auch wichtig über Ihre Erwartungen zu sprechen und Ihre Motivationen zu erfahren. Im Anschluss daran haben Sie die Möglichkeit zu entscheiden, ob Sie sich eine Zusammenarbeit mit mir vorstellen können.

Im Gegensatz zur Beratung, wo wir zielorientiert vorgehen, ist die Psychotherapie als Prozess zu begreifen, wo wir uns den Blockaden der Motivationen von unterschiedlichen Seiten annähern.